Telesales

Mai 7, 2021

Unter Telesales (dt. Telefonverkauf) wird eine Form des Direktvertriebs bezeichnet, bei der die Kundenakquise, -beratung oder der Vertragsabschluss entweder in Teilschritten oder komplett per Telefon vorgenommen werden.

Dieser Prozess kann entweder durch eigene Vertriebsmitarbeiter im Unternehmen oder durch ein externes Callcenter durchgeführt werden. Der Tele Sales ist häufig sowohl für den Anbieter als auch den Kunden kosten- und zeitsparend, da für das Verkaufs- oder Beratungsgespräch keine physische Zusammenkunft der beiden Parteien erforderlich ist. Gleichzeitig kann unmittelbar und individuell auf Kundenbedürfnisse eingegangen werden.

Tele Sales versteht sich in der Regel als zusätzlicher Kanal der Kundeninteraktion und birgt gerade im B2B ein hohes Potential, die Effektivität und Effizienz des Außendienstes durch eine aufeinander abgestimmte Vorgehensweise zu erhöhen.

Rechtlich sind eingehende Anrufe im Tele Sales grundsätzlich unproblematisch. Bei ausgehenden Anrufen dagegen muss zwischen Privatpersonen (B2C) und Unternehmen (B2B) differenziert werden. Während im B2C werbliche Anrufe ohne Einwilligung grundsätzlich verboten sind, sind im B2B Anrufe zulässig, sobald ein Anbieter ein legitimes Interesse seitens des potentiellen Kunden vermuten kann (siehe Kaltakquise).