Factoring

Mai 5, 2021

Factoring dient der kurzfristigen Umsatz- und Unternehmensfinanzierung. Anders ausgedrückt bezeichnet der Begriff den Verkauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen noch vor deren Fälligkeit an einen Dritten. Dabei zahlt die aufkaufende Gesellschaft (Factor) dem Verkäufer (Anschlusskunde) den Forderungsgegenwert sofort aus. Die moderne Form des Forderungsverkaufs stammt aus den USA. Wenngleich es auch schon im antiken Babylonien und in der Renaissance bei den Fuggern Formen des Factoring gab. In Deutschland treten meist Tochtergesellschaften von Banken als Factor auf.