Einkäufer

Mai 5, 2021

Unternehmen sind immer auf der Suche nach geeignetem Personal für die Position als Einkäufer. Denn dieser hat eine entscheidende Schlüsselposition für die Steigerung des Gewinns. Je günstiger der Mitarbeiter Rohstoffe und Material beschaffen kann, desto höher fällt die Gewinnspanne für ein Produkt aus.

Definition Einkäufer

Der Einkäufer ist ein Mitarbeiter im Vertrieb, der im Unternehmen für den Wareneinkauf zuständig ist. Dabei ist es egal, ob diese Waren für die Weiterverarbeitung oder für den direkten Verkauf eingesetzt werden. Die Beschaffung erforderlicher Waren ist ein zentraler Aspekt, da sie einen notwendigen Schritt innerhalb der Wertschöpfungskette bildet.

Man unterscheidet grob in strategische und operative Einkäufer. Der strategische Part kümmert sich eher um die grundsätzlichen Faktoren, also LieferantenauswahlVertragsverhandlungen und Preisgestaltung, während der operative Part die konkrete Auftragsabwicklung bearbeitet.

Was sind die Aufgaben eines Einkäufers?

Der Mitarbeiter in dieser Position hat durchaus mehr Aufgaben, als nur Listen einzusehen und Bestellungen abzuwickeln. Zu den Verantwortungsbereichen des Einkäufers zählen besonders:

  • der Wareneinkauf
  • die Marktanalyse
  • der Kontakt zu Lieferanten
  • der Kontakt zu anderen Abteilungen (z.B. Verkauf, Produktion)
  • das Ausarbeiten von Kaufverträgen (Einkaufspreis bestimmen, etc.)